Büchertürme & Vorlesetag

Ursel Scheffler's Büchertürme

Die Idee der "Büchertürme" stammt von der Autorin Ursel Scheffler, die sich inspirieren ließ, als Hamburg in der "Pisa-Studie" schlechter abschnitt als Shanghai. Über 240 Büchertürme sind daraus entstanden, für die sie Auszeichnungen erhielt. In Kooperation mit Lehrern entwickelte sie das "Pisa" als Lesetraining für Schüler. Das Ziel ist, Pisa-Punkte zu sammeln und Preise zu gewinnen. Interessierte können Pisameter und Pisa-Lineale erwerben, indem sie sich per E-Mail an [email protected] wenden.

Der Bundesweite Vorlesetag

Seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag Deutschlands größtes Vorlesefest, initiiert von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert es über eine Million Teilnehmende in ganz Deutschland für die Bedeutung des Vorlesens.

Das gemeinsame Vorlesen schafft Nähe, fördert das Lesenlernen und betont die Bedeutung von Verbindungen zwischen Generationen, Kulturen und Herkunftsländern. Der Bundesweite Vorlesetag wird auch in anderen europäischen Ländern gefeiert, darunter die Schweiz, Österreich, Liechtenstein und Bulgarien.